Kategorie: Lyrik

18./XXIV

wenn einer tot ist von Lütfiye Güzel ich sah einen mann im park liegen & ich blieb stehen & schaute ob er noch atmete & als ich sah…

17./XXIV

von Maja Loewe Montags Da triffst du meine Pupille Fällst in dunkle Augen/Kammer Brennst dich an meiner Netzhaut Fest Dienstags Da bist du Kopfmagnet Brichst in den Denk/Raum…

13./XXIV

von Stephan Roiss   für die existenz des menschen fehlt jedweder beleg   er ist die hauptfigur zahlreicher schauergeschichten und als mittelpunkt des kulturkreises   mangelhaft tabuisiert ·…

6./XXIV

In deinen Augen ist das ein Blauwal von Judith Sombray Der Wal kommt, wenn die Spüle leer ist, die Waschmaschine ist leer der Müll, ich kann den Kopf…

1./XXIV

Von Sirka Elspaß   manchmal sind sachen am leben für die ich was kann zum beispiel das bügelperlenbild vom christuskind keiner wird deine kunst kaufen wollen außer deine…

Adventskalender 54stories

XXIV./24

Cia Rinne, in Göteborg geboren und in Deutschland aufgewachsen, lebt in Berlin. Sie schreibt visuelle und konkrete Poesie, die ihr gleichsam als Partitur dient. Zu ihren Publikationen zählen zaroum (Helsinki 2001), notes…

Adventskalender 54stories

XX./24

VERSCHWÖRUNGSCARTOONS von Alexander Gumz   Alexander Gumz, geboren 1974 in Berlin, wo er auch lebt. Kuratorische und organisatorische Arbeiten für das Textonlabel KOOK und das poesiefestival berlin. Mitbegründer…

Adventskalender 54stories

XIV./24

Ein Tweet von @NeinQuarterly You say Weihnachten. I say weih not. Eric Jarosinski ist amerikanischer Germanist, der seit 2012 als @NeinQuarterly einen Twitteraccount betreibt. Er schreibt unter anderem…

Adventskalender 54stories

V./24

fuchsgespräche von Mena Koller umwirrt von gedanken und eingekreist von verschwörungspraktikern habe ich einen nagel im verdacht und der regen steigt der kleine prinz starrt herüber zu mir…

LIV./54

Kurzes Asyl von Nora Bossong Spät kam sie an, die kleine Herde, verschreckte Zicklein auf der schmalen Serpentine, fehlgelieferte Passanten, niemand hatte sie bestellt. Die Gruppe grauer Rücken…

XLVII/54

Gemischtwarenladenmaniaken Von Jonis Hartmann Ein Mädchen wippte zu 80ern aus dem Radio, während ein Junge Verpackungen aufriss, um zu prüfen, ob die Anschlüsse kompatibel zu seinem selbstgebastelten Datenhelm…

XXXVI./54

Gedichte von Jan Russezki Vergessen zu lieben Wir haben uns die Liebe geschworen Waren glücklich miteinander Die ersten Auseinandersetzungen vergaßen wir sofort Wir vergaßen nicht, wir liebten Wir…

XXVI./54

Frostige Zeiten von Peter Horstmann Das Väterchen fröstelt, der Wind pfeift ums Haus. Der Holzvorrat neigt sich, die Hauswände auch. Er stopft sich die Pfeife, zieht die Stirn…

IX./54

Wer Angst vor der eigenen Blindheit hat, kann schon mal loslaufen. von Friederike Landau Ich entkruste mein Gewehr, gemächlich Krusten entkrusten nicht durch Brechen Brüchige Krusten sind keine…

III./54

Glasstunden von Charlotte Silbermann Schneeflocken rieseln durch die brüchigen Fugen meiner Wachsamkeit. Das Schmelzwasser verlorener Gedanken tropft die Wände hinab Ich stelle große, eiserne Wannen auf, doch die…