Kategorie: Adventskalender 2016

25./XXIV

Rückfahrt aus Österrreich von Frietzsche  Obwohl unsere Expedition so tragisch und wie vorzeitig geendet war und ich  dem  Land  ewig  die  feiste  Ungeheuerlichkeit  seines  bloßen  Daseins  vorhalten werde,…

24./XXIV

E_Quadrat. Energie + Entscheidung. von Katja Schraml. „Die häufigste Redensart in seinem Munde war das Wort ‚Man sollte‘. Es war die Formel für ein wehmütiges Erwägen von Möglichkeiten,…

23./XXIV

Oleg von Lars Peters „Hab Sie gleich erkannt“, sagt er unerwartet leise, bleibt sitzen, fegt noch schnell die FAZ vom Tisch. Dann fährt sein Ringfinger aus der Faust…

22./XXIV

Formalitäten von Maike Braun Seit drei Wochen verdörre ich auf diesem Fliegenschiss im Südpazifik. Seit drei Wochen lebe ich im Paradies und wünsche mir ein Stück Hölle herbei….

21./XXIV

Mittwoch von Ursula Schötzig Ich hatte ziemlich kurze Haare früher. Raspelkurz, wie der Rasen unserer Nachbarn, wenn er frisch gemäht war. Und er war oft frisch gemäht. Meine…

20./XXIV

Heimverteidigung mit allen Mitteln von Lukas Rietzschel Seitdem die Tochter einen Freund hat, soll sie ein Pfefferspray bei sich tragen. Seitdem die Grenzen offen sind sowieso. Das hat…

19./XXIV

Nimm meinen Schädel. Das ist das Land. von Maren Kames (Klicken auf den Text, vergrößert diesen.)   Maren Kames wurde 1984 in Überlingen am Bodensee geboren. Sie studierte…

18./XXIV

wenn einer tot ist von Lütfiye Güzel ich sah einen mann im park liegen & ich blieb stehen & schaute ob er noch atmete & als ich sah…

17./XXIV

von Maja Loewe Montags Da triffst du meine Pupille Fällst in dunkle Augen/Kammer Brennst dich an meiner Netzhaut Fest Dienstags Da bist du Kopfmagnet Brichst in den Denk/Raum…

16./XXIV

Mahler klagt von Rasha Khayat Die Bahn rattert durch den Regen. Über den Landungsbrücken hängt grauer Dunst, die Barkassen liegen träge und ein bisschen ratlos in den Fleeten…

15./XXIV

Rione Monti von Nils Langhans Das einzige, was ich an der Toskana mochte, war das Acqua Panna, dessen Quelle auf dem einstigen Sitz der Familie Medici lag. Die…

14./XXIV

Unsere Sicht auf das Meer und die Dinge von Mercedes Spannagel Gestern Abend kamen wir an. Heute liegen wir am Strand. Wir seien gierig, sagt Marie. Weil wir…

13./XXIV

von Stephan Roiss   für die existenz des menschen fehlt jedweder beleg   er ist die hauptfigur zahlreicher schauergeschichten und als mittelpunkt des kulturkreises   mangelhaft tabuisiert ·…

12./XXIV

KALT IST MIR  NICHT ein Auszug von Svenja Viola Bungarten 8 In jeder Stadt gibt es ein Haus, in dem sich mehr Tote als Lebendige befinden. Nicht in…

11./XXIV

Der Butt von Annett Groh Da steht der Alte wieder am Strand. Was sagt er? Er spricht so leise, ich kann ihn nicht verstehen. Das Meer ist so…

10./XXIV

Exploded View von Annelyse Gelman Explodierter Blick von Annelyse Gelman übersetzt von Saskia Trebing Ich habe Physiologie studiert denn durch Acid war ich fasziniert von dem, was mich…

8./XXIV

ZUVIEL DES GUTEN von Jan Wehn So hat das doch nicht auszusehen. Es ist das erste, was Hannes denkt. Das mit dem das ist tatsächlich der erste Gedanke,…

7./XXIV

Weißt du noch | Dreizehn verliebte Notizen von Philip Krömer Wie wir mit unserem Tragschrauber auf dem Eiffelturm notlandeten und ganz Paris uns zu Füßen lag und leuchtete?…

6./XXIV

In deinen Augen ist das ein Blauwal von Judith Sombray Der Wal kommt, wenn die Spüle leer ist, die Waschmaschine ist leer der Müll, ich kann den Kopf…

4./XXIV

Ein mögliches Leben (Auszug) von Hannes Köhler   II. „Komm schon, komm rüber!“ Er winkt ihn zu sich. Franz klettert aus seiner Hängematte, steigt über einige am Boden…

3./XXIV

Knallfrosch von Elisa Helm Nasse Blätter kleben am Fenster, es stürmt, und als der Knallfrosch nicht zur Schule kommt, nicht zur ersten Stunde, nicht zur zweiten, und zur…

2./XXIV

Farben von Sebastian Görtz Findeisen steht vor dem Spiegel und betrachtet mit Wonne, wie das rotblonde Stoppelfeld seines Viertagebartes ins Waschbecken nadelt. Hunde könnten keine Farben sehen, dachte…

1./XXIV

Von Sirka Elspaß   manchmal sind sachen am leben für die ich was kann zum beispiel das bügelperlenbild vom christuskind keiner wird deine kunst kaufen wollen außer deine…